FAQ

HOCHZEITSREPORTAGEN

Für wie viele Stunden können wir dich buchen?

  • Jede Hochzeit ist anders. Grundsätzlich ist alles möglich. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass eine 10-stündige Begleitung für die meisten Paare ein guter Zeitrahmen ist. So kann ich alle wichtigen Ereignisse Eures Tages festhalten: von den letzten Vorbereitungen und eurem Getting Ready, über Trauung, Empfang, Familien-, Gruppen- und Paarfotos bis kurz nach dem ersten Tanz und einigen Party-Impressionen.
  • Ihr könnt mich selbstverständlich gerne für ein paar Stunden oder auch für ein komplettes Wochenende buchen. Habt bitte Verständnis dafür, dass ich an Samstagen zwischen Mai und September keine günstigeren Preise für Begleitungen unter 6 Stunden anbieten kann.

Wie viele Fotos bekommen wir und was beinhalten die Angebote?

  • Beratung und Vorbereitung.
  • Lieferung von individuell bearbeiteten Fotos im JPG-Format auf einem Datenträger in zwei Formaten (hochauflösend und weboptimiert). Bei einer 10-stündigen Reportage könnt Ihr mit 400 oder mehr Bildern rechnen.
  • Übertragung aller Nutzungsrechte für den privaten, nicht-kommerziellen Gebrauch (Drucken, Verschicken und Teilen so oft und mit wem Ihr möchtet).
  • Passwortgeschützte Online-Galerie (120 Tage).
  • Einige hochwertige Fine-Art-Abzüge in 10x15cm (Anzahl variiert je nach gebuchtem Paket).
  • Reisekosten in und um Berlin (Reisekosten für weitere Distanzen auf Anfrage. Siehe unten für Hochzeiten im Ausland).
  • Optional: Photobooth, weitere Abzüge und individuell gestaltete Hochzeitsalben (Preise auf Anfrage).

Was kostet eine Hochzeitsreportage?

  • Die obigen Beispiele sollen zur Orientierung dienen. Ihr könnt mich selbstverständlich auch gerne nur für ein paar Stunden oder für ein komplettes Wochenende buchen. Habt bitte Verständnis dafür, dass ich an Samstagen zwischen Mai und September keine günstigeren Preise für Begleitungen unter 6 Stunden anbieten kann.
  • Hinter einer Hochzeit steckt viel Arbeit (wie Ihr wahrscheinlich selber wisst). Auch für die Arbeit des Fotografen gilt, dass der eigentlich Hochzeitstag den kleineren Teil der Arbeit ausmacht. Ich möchte sichergehen, dass wir uns vor Eurer Hochzeit ausführlich verständigen können und dass ich anschließend genügend Zeit einplane für die Bearbeitung der Fotos, eventuelle Entwicklung von Filmen sowie die weitere Kommunikation mit Euch. Im Durchschnitt rechne ich so für eine ganztägige Hochzeitsreportage etwa eine Arbeitswoche ein. Um dies sowie die laufenden Kosten zu decken, ist ein gewisses Budget nötig.
  • Preise vereinbare ich grundsätzlich immer individuell. Ich sehe mich aber im mittleren Budgetrahmen.
  • Kontaktiert mich einfach und teilt mir Eure ganz persönlichen Wünsche und Ideen sowie die wichtigsten Angaben zu Euren Hochzeitstag mit. Dann „schnüren“ wir ein Paket für euch.

Wann bekommen wir unsere Fotos?

  • Während Ihr Eure Flitterwochen genießt, werde ich mich an die Arbeit machen, sodass Ihr innerhalb von acht Wochen nach Eurem Hochzeitstag zunächst eine E-Mail mit dem Zugang zur Online-Galerie und kurze Zeit später ein Päckchen mit Euren Fotos in Empfang nehmen könnt. Abgesehen davon werde ich Euch bereits eine Handvoll Bilder in den Tagen nach der Hochzeit schicken.

Was ist dein Stil?

  • Ich erzähle Eure Geschichte, indem ich die besonderen Momente des Tages einfange: sowohl die Höhepunkte Eurer Hochzeit, als auch die versteckten Details, die sie einzigartig machen.
  • Mein Ziel ist es, unaufdringlich und diskret zu sein und das vorhandene Licht so gut wie möglich auszunutzen. Dabei verzichte ich weitgehend auf den Gebrauch eines Blitzgeräts und benutze dieses nur um Stimmungen (z.B. abends auf der Tanzfläche) zu erzeugen bzw. wenn das natürliche Licht nichts anderes zulässt.
  • Ich lege Wert auf die spontanen Augenblicke, die Euren Tag besonders machen. Sobald wir uns für einen Stil und Ort für die Paarfotos entschieden haben, nehmen wir uns Zeit, damit die Fotos natürlich und unbefangen werden.
  • Im Verlauf des Tages richte ich mich ganz nach Euch und Euren Gästen. Falls es während des Paarshorts regnet oder schneit, machen wir, was Euch am besten passt: sei es uns in eine (vorher vereinbarte) Location nach drinnen zu bewegen oder die Regenschirme auszupacken.
  • Sowohl während der Beratung als auch während des Tages freue ich mich auf Eure Wünsche und Ideen. Damit der Tag für Euch so stressfrei wie möglich wird, erhaltet Ihr von mir einige Wochen vor der Hochzeit ein Formular, indem Ihr mir bestimmte Motivwünsche (v.a. für Gruppen- und Familienfotos) und weitere Angaben mitteilen könnt. Gerne könnt Ihr mich hierzu auch in Verbindung mit Euren Trauzeugen und Trauzeuginnen setzen.

Bearbeitest du die Fotos?

  • Ja, ich werde Helligkeit, Kontrast, Farben und Schärfe anpassen. Hierzu gehört natürlich auch die Konvertierung in Schwarz/Weiß. Detaillierte Retusche ist nicht Teil der Bearbeitung – sollte sich jedoch ausgerechnet an Eurem Hochzeitstag ein Pickel auf der Nasenspitze breit machen, kann ich den in den Paarfotos natürlich entfernen. Mit meinen Fotos möchte ich in erster Linie die Atmosphäre Eures Hochzeitstages widerspiegeln.

Können wir bei dir auch Verlobungsfotos vor der Hochzeit machen?

  • Ja, auf jeden Fall! Ein Verlobungs-Shooting ist eine tolle Möglichkeit für Euch ein Gefühl zu entwickeln, wie es ist vor der Kamera zu stehen und für uns, um uns vor Eurer Hochzeit ein bisschen näher Kennenlernen.

Fotografierst du auch außerhalb Deutschlands?

  • Ich liebe Reisen und habe in der Vergangenheit auch Hochzeiten zum Beispiel in Griechenland und Australien fotografiert. Wo auch immer Ihr heiratet, ich komme zu Euch. Kontaktiert mich einfach und erzählt mir mehr über Eure Pläne.

Wir möchten dich buchen. Wie gehen wir vor?

  • Wenn Ihr mich für Eure Hochzeit buchen möchtet, schicke ich Euch auf Anfrage meine Foto-Vereinbarung zu. Sobald Ihr diese unterschrieben zurückgesendet sowie einen Vorschuss von 25% überwiesen habt, steht Euer Hochzeitstermin bei mir im Kalender.

Für Fragen, Ideen und Buchungsanfragen kontaktiert mich.

MENU